Archiv der Kategorie: Allgemein

Zoom Seminar Agualí – Estacíon Biológica in Matagalpa – Ausbildung von Environmental Leaders

8.Juni 2021 20.00 Uhr

Anmeldung und Registrierung unter:
https://zoom.us/meeting/register/tJcsfu-trTsvHNBvCL6yr9yYP6CoTPafPEOr

Nach der Registrierung erhalten Sie/Du einen Teilnahmelink.

Seit August 2020 fördert der Städtepartnerschaftsverein ein Ausbildungsprojekt für 25 junge „Environmental Leaders“. Sie erhalten Unterricht in Fauna und Flora, in Klimawandel und Umweltschutz, Bienenzucht und Gemüseanbau, Ökotourismus und Wanderungen in der Natur. Es findet an zwei Abenden in der Woche statt und am Wochenende. Zusätzlich werden in der biologischen Station noch Kindergruppen betreut.

Der Unterricht in der Woche findet in Englisch statt, sodass die Stipendiat/innen nicht nur viel über Umwelt und Tourismus lernen, sondern auch die Kapazität erwerben, Englisch zu sprechen.

Der Städtepartnerschaftsverein unterstützt 7 der 24 Stipendiat:innen mit monatlichen Fördersummen.

Am 8. Juni 2021 um 20.00 Uhr wird Ernesto Ocampo und Arjen Roersma zum Projekt mit uns sprechen, aber auch ihre zukünftigen Pläne vorstellen. Und drei der Stipendiatinnen werden sich vorstellen und ihre Erfahrungen mit uns teilen.

Ausflug zum Vulkan
Bienenzucht
Vogelbeobachtung
Unterricht
Nachtexkursion

Twin Town Blues 2018

Im Herbst 2017 fuhr eine Gruppe von 40 Personen aus Wuppertal wegen des 30 jährigen Städtepartnerschaftsjubiläum nach Matagalpa/Nicaragua.
Es war dabei der Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal Andreas Mucke, ein kleiner Chor von 5 Personen, Vertreter*innen des Städtepartnerschaftsvereins und die Band „Knapp Daneben“, die mit der Band „Tierra Madre“ aus Matagalpa/Jinotega kooperierte. Es gab eine große Festveranstaltung im Oktober 2017 in Matagalpa und anschließend eine Tournee zusammen mit „Tierra Madre“ mit Konzerten in Jinotega, Managua (Ruta Maya und Deutsche Schule), am Strand in Playa el Coco und in Granada in der Casa de los tres mundos.

Aaron Mucke – gleichzeitig Gitarrist in der Band – hat einen wunderbaren Film zur Musik auf dieser Reise gemacht.

Dokument von USAID regt Regime-Change in Nicaragua an

Managua. Die US-Agentur für Internationale Entwicklung (USAID) macht laut eines Dokuments, das aus der US-Botschaft in Nicaragua geleaked wurde, Pläne für einen Regimewechsel in dem zentralamerikanischen Land. Das Dokument mit dem Titel Responsive Assistance in Nicaragua (RAIN) beschreibt für die USA mögliche Szenarien, die Ortega-Regierung in Nicaragua zu ersetzen. In seiner… weiterlesen auf amerika21.de

Source: A21

Förderte auch die Schweiz den Umsturzversuch in Nicaragua?

Bern/Managua. Die Schweizer Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (Deza) ist in Nicaragua in die Kritik geraten.

Mit dem Anspruch „die Inklusion der Armen und Verletzlichen, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern, die Menschenrechte und die demokratische Regierungsführung zu fördern“, ist die Deza nach eigenen Angaben in dem mittelamerikanischen Land aktiv. Sie… weiterlesen auf amerika21.de

Source: A21

Was steckt hinter Rückführung gestrandeter Nicaraguaner aus Panama?

Managua. Eine erste Gruppe von 89 Nicaraguanern hat am vergangenen Samstag über den Grenzübergang Peñas Blancas in ihre Heimat einreisen können. Sie sind ein Teil von insgesamt 1.108 Nicaraguaner, die aufgrund der aktuellen Arbeitssituation aus Panama mit Bussen über Costa Rica in ihr Heimatland zurückkehren wollen. Vertreter der Ständigen Menschenrechtskommission (CPDH)… weiterlesen auf amerika21.de

Source: A21

SIG Sauer wegen Waffenexporte nach Kolumbien, Mexiko und Nicaragua angezeigt

Kiel. Die Kampagne „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“ hat erneut Strafanzeige gegen das deutsche Rüstungsunternehmen SIG Sauer gestellt. Der Vorwurf lautet: Illegale Waffenlieferungen nach Kolumbien, Mexiko und Nicaragua. Zudem besteht laut Jürgen Grässlin, Sprecher der Kampagne, der Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz sowie des wiederholten… weiterlesen auf amerika21.de

Source: A21

Costa Rica lockert Maßnahmen für Warenverkehr mit Nicaragua

San José/Managua. Costa Rica lockert die Maßnahmen, die für die Einfuhr von Waren aus Nicaragua auf dem Landweg gegolten haben. Am 30. Mai einigten sich beide Regierungen, dass Güter von Nicaragua aus wieder einfacher per LKW nach Costa Rica importiert werden dürfen.

Nachdem Costa Rica fast 50 Fälle von Covid-19 bei LKW-Fahrern entdeckt hatte, erließ die Regierung am 18. Mai… weiterlesen auf amerika21.de

Source: A21

USA sanktionieren weitere Kabinettsmitglieder der Regierung Ortega in Nicaragua

Managua. 20 Personen aus dem Umfeld der sandinistischen Regierung in Nicaragua sind inzwischen von US-Sanktionen betroffen. Am 22. Mai traf es den Armeechef, Julio César Avilés, und den Finanzminister des Landes, Iván Adolfo Acosta.

In einer Pressemitteilung des zuständigen Büros für die Kontrolle ausländischer Vermögenswerte (OFAC) im US-Finanzministerium heißt es, dass gegen… weiterlesen auf amerika21.de

Source: A21

Nicaragua: Regierung lässt fast 3.000 Gefangene frei

Managua. Anlässlich des Monats der Mütter hat die Regierung von Nicaragua 2.727 Männer und 88 Frauen aus verschiedenen Gefängnissen des Landes freigelassen. Zu den Freigelassenen gehören auch ältere Menschen und Personen mit chronischen Krankheiten. Alle Freigelassenen wurden im Rahmen von verschiedenen Veranstaltungen an ihre Familien übergeben. Vertreter des Internationalen… weiterlesen auf amerika21.de

Source: A21